FAQ

Bis ins Wohnzimmer:
Internet, wo Du willst!

Zuhause arbeiten:
Internet, wie ich es will!

Bis auf den Fußboden:
Internet, wo Du willst!

Hier werden die häufigsten Fragen beantwortet:

Sie haben weitere Fragen? Hier erhalten Sie die Antworten:

Allgemeine Fragen zum Glasfaserausbau

Warum reicht DSL bald nicht mehr aus?

Unser Alltag wird von Jahr zu Jahr digitaler und immer mehr Dinge werden im Internet erledigt. Von einfachen Dingen wie Surfen, Streaming oder Online Shopping bis hin zu Home-Office, E-Learning, Zahlungsvorgängen und der Steuerung von Smart Home – und Alarmsystemen. Schon 2025 werden 75% aller Haushalte Bandbreiten von 500 Mbit/s und mehr benötigen. Durch einen DSL-Anschluss kann der steigende Bedarf bald nicht mehr gedeckt werde, sodass die einzige langfriste Lösung das Glasfasernetz ist.

Warum baut die Deutsche Telekom nicht aus?

Die Strategie der Deutschen Telekom beschränkt sich aus Kostengründen auf das Betreiben des vorhandenen Kupfer-Telefonnetzes. Sie setzt dabei auf VDSL-Versorgung eine seit zehn Jahren in den Städten praktizierte Ausbauform. Diese Versorgung erfolgt durch die grauen Verteilerkästen, die in unterschiedlichen Abständen an Straßen und Plätzen angebracht sind. Von diesen Kästen gibt es bundesweit ca. 330.000, allerdings sind aktuell erst ca. 30 % davon ausgebaut.

Meine Region soll ein Glasfasernetz bekommen, aber mein Vermieter möchte keinen Glasfaseranschluss. Was kann ich tun?

Nach Telekommunikationsgesetz §76 darf die Erschließung eines Gebäudes nicht verwehrt werden. Gerne kontaktieren wir den Eigentümer, informieren ihn und finden eine einvernehmliche Lösung, um den Anschluss doch noch zu realisieren. Wenn Sie in dieser Situation sind, kontaktieren Sie uns und reichen den ausgefüllten DBN-Vertrag ohne die Grundstückeigentümererklärung (GEE) ab.

Entstehen durch den Glasfaserausbau Zusatzkosten für mich?

Der Ausbau sowie der Hausanschluss wird von NGN und/oder der Netzgesellschaft finanziert. Lediglich die Kosten für die Verlegung eines Datenkabels innerhalb Des Gebäudes sind durch den Mieter oder Eigentümer zu tragen. Das Kabel kann in Eigenleistung oder aber durch einen der lokalen Handwerkspartner verlegt werden.

Wer ist mein Ansprechpartner für die Bauarbeiten am an Haus und Grundstück?

Bei Fragen rund um die Verlegung des Hausanschlusses ist die führende Baufirma bei Ihnen vor Ort zu ständig. Diese setzt sich mit jedem Hausbesitzer vor der Hauseinführung in Verbindung, um bei einer Hausbegehung die notwendigen Arbeiten zu erklären, festzulegen und zu protokollieren.

Was passiert mit meinem bisherigen Anschluss, wenn ich mich für einen Glasfaseranschluss entscheide?

Den benötigen Sie nicht mehr, da Sie bei uns Internet, Telefon und TV bequem aus einer Hand bekommen. Das Glasfasernetz wird darüber hinaus komplett unabhängig vom Netz der Deutschen Telekom errichtet. Sie haben also Anschlüsse zu beiden Netzwerken, benötigen aber nur noch den neuen Glasfaseranschluss.

Kann man auch über einen anderen Anbieter telefonieren?

Ja, falls gewünscht, können Sie auf der FRITZ!Box einstellen, dass andere SIP-Anbieter zum Telefonieren genutzt werden. Die NGN verbietet oder behindert das nicht.

Wie funktioniert der Hausanschluss bei Mehrfamilienhäusern?

Bei Mehrfamilienhäusern setzen wir typischerweise einen G.fast-DSLAM ein und nutzen die vorhandene Telefonverkabelung vom Keller bis in die einzelnen Wohneinheiten. Alternativ kann jede Wohneinheit über ein neues Kabel erschlossen werden. Das wird für jedes Mehrfamilienhaus durch unsere Partner vor Ort bewertet und entschieden.

Fragen zum Vertrag

Wie beauftrage ich einen Internet- und Telefon-Anschluss?

Am einfachsten und schnellsten geht das hier. Hier erhalten Sie alle Informationen zu unseren Tarifen und können sich gleich für Das Bessere Netz entscheiden. Möchten Sie zuvor erst einmal prüfen, ob Das Bessere Netz bei Ihnen schon verfügbar ist? Mit unserer Verfügbarkeitsabfrage ist das kein Problem. Und falls Sie lieber eine persönliche Beratung möchten, steht Ihnen unser Kundenservice unter der Rufnummer 0 89 125 03 42 10 gerne zur Verfügung.

 

Wie hoch ist der einmalige Einrichtungspreis?

Im Zuge der Vorvermarktung sowie des initialen Netzausbaus zahlen Sie dafür 0 € und bekommen den Anschluss von DBN geschenkt.

Kann ich meinen Vertrag nachträglich ändern und z.B. den Tarif wechseln?

Tariferhöhungen und zusätzliche Tarifoptionen können Sie jederzeit beauftragen. Die Verringerung der Tarifleistungen oder die Kündigung der Tarifoptionen können Sie mit einer Frist von 1 Monat zum Monatsende durchführen.

Was passiert mit meinem Internet- und Telefon-Vertrag, wenn ich umziehe? Was ist, wenn DBN an meinem neuen Wohnort nicht verfügbar ist?

Bitte prüfen Sie auf www.dbn.de, ob Das Bessere Netz auch an Ihrem neuen Wohnort verfügbar ist. Falls ja, so wird Ihr aktueller Vertrag einfach an Ihrem neuen Zuhause fortgeführt. Die Kosten für die Neuschaltung des Anschlusses trägt DBN.

Wenn die DBN-Leistungen an Ihrem neuen Wohnort nicht verfügbar sind, können Sie gemäß § 46 Abs. 8 TKG Ihren Vertrag mit einer dreimonatigen Frist zum Monatsende kündigen.

Wie lang ist die Mindestvertragsdauer und welche Kündigungsfristen muss ich beachten?

Die Mindestvertragsdauer Ihres DBN-Vertrags beträgt 24 Monate. Danach beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate zum Monatsende.

Kann ich den Internet- und Telefonanschluss auch für meine Firma nutzen?

Die DBN-Tarife für Privatkunden können prinzipiell auch gewerblich von Unternehmen genutzt werden. Allerdings weisen wir darauf hin, dass diese Tarife auf den Bedarf von Privatpersonen- und haushalten zugeschnitten sind. Für darüberhinausgehende Anforderungen stehen Ihnen unsere Businesskundenprodukte mit symmetrischen Bandbreiten, höheren Geschwindigkeiten und individuellem Premiumservice bereit.

Fragen zur Abrechnung

Wie erfolgt die monatliche Abrechnung?

Grundsätzlich entspricht der Abrechnungszeitraum dem Rechnungsmonat. Bei einer Neuschaltungen eines Anschlusses beginnt die Vertragslaufzeit mit dem Tag der Aktivierung. Die Rechnungssumme des Monats, in dem der Anschluss fertig gestellt wurde, wird dann einmalig anteilig vom jeweiligen Monatstarif in Rechnung gestellt.

Bei Vertragsänderungen (bedingt z. B. durch einen Tarifwechsel oder Umzug) erfolgt die Berechnung der Leistungen am Tag der Umstellung bzw. Aktivierung.  tag genau entsprechend der Umstellung vom bisherigen auf den neuen Vertrag.

Wann sind die monatlichen Grund- und Verbindungsentgelte fällig?

Die Grundpreise werden als vorschüssige Abrechnung für den Rechnungsmonat im Voraus berechnet. Nutzungsabhängige Entgelte wie z. B. Verbindungsentgelte werden als nachschüssige Abrechnung im Folgemonat nach Inanspruchnahme der Leistung berechnet.

Wann ist der monatliche Rechnungsbetrag fällig und wie kann ich diesen begleichen?

Der Rechnungsbetrag wird durch das SEPA-Lastschriftverfahren 7 Tage nach Rechnungsdatum eingezogen. Für unsere Geschäftskundenprodukte werden auch abweichende Zahlungsweisen angeboten.

Fragen zu den Endgeräten

Benötige ich einen Router (z. B. ein Modem) für die Nutzung des Internet- und Telefonanschlusses?

Ja, Sie benötigen einen Router. Wir empfehlen Ihnen die AVM FRITZ!Box 7590 oder 7530 und für Mehrfamilienhaushalte die AVM FRITZ!Box 7582. Falls Sie einen solches Endgerät noch nicht besitzen, können Sie es von DBN kostengünstig und bereits vorkonfiguriert kaufen.

Wenn Sie lieber einen eigenen Router verwenden möchten, senden wir Ihnen gerne die erforderlichen Zugangsdaten zu.

Muss ich an den Einstellungen meines Endgerätes (Computer, Laptop, Tablet etc.) etwas ändern?

Wenn Sie Ihren Computer oder Laptop über ein Netzwerkkabel anschließen, sind keinerlei Veränderungen nötig. Wenn Sie Ihr Endgerät über WLAN mit dem Internet verbinden, findet es das WLAN-Netz automatisch und zeigt es Ihnen an. Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach dem Netzwerkschlüssel gefragt, der auf der Unterseite des Routers aufgedruckt ist. Ist die Verbindung jetzt hergestellt, ist der WLAN-Anschluss bereits fertig für Sie konfiguriert.

Wen kann ich fragen, wenn ich Hilfe benötige?

Sollte es dennoch einmal Probleme geben, so freut sich unser Kundenservice unter (0 89) 125 03 42 10 auf Ihren Anruf oder über info@dbn.de auf Ihre E-Mail.

Fragen zu Ihrem Internetanschluss

Gibt es eine automatische Zwangstrennung von Ihrer Internetverbindung?

Ja, die Internetverbindung wird aus technischen Gründen einmal pro Woche kurzzeitig getrennt und anschließend automatisch wiederhergestellt.

Wie hoch ist die tatsächlich verfügbare Up- und Download-Geschwindigkeit meines Internet-Anschlusses?

Die maximal verfügbare Übertragungsgeschwindigkeit ist über die Glasfaserleitung bis ins Haus oder in die Wohnung identisch mit der beauftragten Bandbreite.

Bitte beachten Sie, dass die konkret verfügbare Geschwindigkeit bei Nutzung des Anschlusses immer auch von der Netzauslastung, der Übertragungsgeschwindigkeit der angewählten Server und der von Ihnen eingesetzten Hardware und Software abhängt. Die tatsächlich erreichbaren Geschwindigkeiten können daher abhängig von diesen Gegebenheiten variieren.

Bekomme ich eine feste öffentliche IP-Adresse?

Nein, die Zuteilung der IP-Adressen erfolgt dynamisch. Dem Router werden eine nichtöffentliche IPv4-Adresse und eine öffentliche IPv6-Adresse zugeordnet. Für IPv4 erfolgt eine Adressumsetzung durch ein zentrales NAT-Gateway. Per IPv6 ist ihr Anschluss direkt mit dem öffentlichen Internet verbunden.

Sind die DBN-Anschlüsse IPv6 fähig?

Ja, DBN verwendet hier das Dual-Stack Verfahren, das neben IPv4- auch IPv6-Konnektivität für den Router unserer Kunden gewährleistet.

Fragen zu DBN TV

Was bedeutet Replay?

Mit Replay können Sie eine Sendung von vorn beginnen lassen, solange diese im Live-Programm noch läuft.

Funktioniert Replay bei jedem Sender?

Replay funktioniert bei den öffentlich-rechtlichen Sendern sowie einigen Privatsendern. Sie erkennen die Funktion am Replay-Symbol.

Kann ich nach dem Replay umschalten und die Resume-Funktion nutzen?

Ja, auch beim Replay ist die Resume-Funktion nutzbar.

Ist die Replay-Funktion auch in der App möglich?

Nein, in der App ist die Replay-Funktion jetzt noch nicht verfügbar.

Was ist Timeshift?

Mit Timeshift ist es möglich, laufende Sendungen individuell zu steuern. Abspielen, Pausieren oder Spulen wie bei einer Videoaufnahme sind in einem Zeitfenster von 120 Minuten möglich. Dabei gehen auch bei einem Senderwechsel (Resume) keine Inhalte verloren.

Was ist Restart?

Diese Funktion ermöglicht es, eine laufende Sendung noch einmal von Anfang an zu starten solange die Sendung in Echtzeit noch läuft.

Wie weit kann ich zurückspulen?

Aktuell können Sie bis 3 Tage in die Vergangenheit springen.

Was bedeutet Resume?

Diese Funktion ermöglicht es, während einer Sendung umzuschalten und die verlassene Sendung anschließend dort weiter zu schauen (Lesezeichen), wo sie unterbrochen wurde, solange die Sendung in Echtzeit noch läuft.

Wie viele Sendungen kann ich aufnehmen?

Sie können beliebig viele Sendungen gleichzeitig aufnehmen und das bis zu einer Speicherkapazität von 100 Stunden.

Und wenn Ihnen dies nicht ausreicht, können Sie jederzeit weitere Speicherkapazitäten buchen. Kontaktieren Sie uns hierzu gerne oder geben es direkt bei der Bestellung im Bestellformular an.

Kann ich parallel zur Aufnahme auch andere Sendungen schauen?

Ja, das ist problemlos möglich. Sie können sogar mehrere Sendungen gleichzeitig aufnehmen.

Kann die aufgenommene Sendung gestoppt und später an der selben Stelle weitergeschaut werden?

Aufgenommene Sendungen können nicht an dem Zeitpunkt weitergeschaut werden an dem sie gestoppt wurden, allerdings können Sie die aufgenommene Sendung zurück-und vorspulen.

Benötige ich weitere Hardware für die Aufnahmefunktion?

Die Recording-Funktion ist in Ihrer IPTVSet-Top-Box bereits integriert. Sie benötigen keine weitere Hardware.

Muss der Fernseher eingeschaltet sein, um aufzunehmen?

Nein, der Fernseher muss nicht eingeschaltet sein.

Wie funktioniert die Recording-Funktion?

Wählen Sie die Sendung, die Sie aufnehmen wollen, im Programm-Guide aus und bestätigen Sie mit der “OK-Taste”. Es erscheint ein “Button” mit “Recording” den Sie dann ebenfalls nochmal mit der “OK-Taste” bestätigen müssen.

Wo kann ich die Aufnahmen einsehen?

Unter “Speicher” im DBN TV-Menü können alle Aufnahmen angesehen werden und auch wieder entfernt werden.

Kann man die aufgenommenen Sendungen auf externe Medien übertragen?

Nein, das geht nicht. Die Aufnahmen sind nur auf der IPTV-Plattform verfügbar.

Wo kann ich den Speicherstatus einsehen?

Den Speicherstatus können Sie unter “alle Aufnahmen” oben rechts auf Ihrem TV-Screen einsehen. Dort sehen Sie, wie viele Stunden bereits aufgenommen wurden und wie viele noch zur Verfügung stehen.

Welche Einstellungen sind möglich?

Mit der Jugendschutzfunktion können Sie z.B. bestimmte Sender für einen Benutzer sperren oder für diesen Benutzer die Nutzung zeitlich eingrenzen. Somit können Sie sicherstellen, dass Ihre Kinder nicht zu viel fernsehen und keine ungeeigneten Inhalte anschauen.

Warum sind mehrere Benutzer möglich?

Mehrere Benutzer sind möglich, weil z.B. verschiedene Familienmitglieder unterschiedliche Interessen und Sehgewohnheiten haben.

Kann ich mehrere Benutzer anlegen?

Ja, Sie können bis zu 12 Benutzer anlegen.

Ist das gesamte TV-Programm frei von zusätzlicher Werbung?

Ja. Im Gegensatz zu diversen IPTV-Angeboten erfolgt die Senderausstrahlung ohne zusätzlich geschaltete Werbung.

Fragen zum Anbieterwechsel

Was muss ich bei einem Anbieterwechsel zu DBN beachten, wenn ich meine aktuelle Telefonnummer behalten will?

Im Vertragsformular haben Sie durch das Ausfüllen der entsprechenden Felder die Möglichkeit, uns mit Folgendem zu beauftragen:

  • Übernahme Ihrer Rufnummern (Portierung),
  • Kündigung des alten Telefonanschlusses, einschließlich eventuell bestehender Telefon-Sondertarife
  • Telefonbucheintrag gemäß Ihren Vorgaben.

Im Falle eines kombinierten Telefon- und Internetanschlusses beim alten Anbieter wird durch die Rufnummernübernahme auch der Internetanschluss durch DBN gekündigt. Ein vorhandener, separater DSL-Anschluss sowie evtl. bestehende DSL-Zusatzverträge und Sondertarife müssen ggf. von Ihnen gekündigt werden.
Das gilt für jeden Anbieter, auch für die Deutsche Telekom.

DBN erhebt für die Übernahme Ihrer Rufnummer auf Ihren neuen Anschluss keine Gebühren. Möglicherweise verlangt jedoch Ihr bisheriger Anbieter ein Entgelt für die Freigabe Ihrer Rufnummer (Wegportierung). Ob und in welcher Höhe Ihnen hier Kosten entstehen, fragen Sie bitte direkt bei Ihrem Altanbieter nach.

Die Zuteilung einer neuen Rufnummer durch DBN erfolgt hingegen immer kostenfrei.

Kann ich meine Email-Adresse behalten?

Bei einem Anbieterwechsel besteht häufig der Wunsch, die bisherige E-Mail-Adresse behalten zu können. Bei freien Anbietern, die unabhängig vom Internetprovider sind, ist dies möglich, wie beispielsweis WEB.DE , Gmail oder mailbox.org.

Nutzen Sie hingegen eine Emailadresse Ihres aktuellen Providers, wie beispielsweise der Telekom, ist diese zunächst an den Anbieter gebunden. Sie können jedoch im Fall der Telekom Ihre @t-online.de Emailadresse behalten.

Wie kann ich meine @t-online.de Email-Adresse behalten?

T-Online E-Mail-Adressen sind eigentlich an einen Anschluss der Deutschen Telekom gebunden. Mit folgenden zwei Möglichkeiten können Sie aber auf die kostenfreie Freemail-Variante umstellen und so Ihre Adresse @t-online.de behalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie vorgehen müssen:

Variante A:

Sie erhalten nach Kündigung Ihres Bestandsvertrages bei der Deutschen Telekom eine E-Mail von der Telekom, in welcher Sie gefragt werden, ob Sie Ihre Telekom Mail weiterhin kostenfrei behalten wollen. Klicken Sie auf den dort aufgeführten Link und folgen Sie den einzelnen Schritten.

Variante B:

  1. Loggen Sie sich im Email-Center von T-Online ein.
  2. Wählen Sie im Menü “E-Mail-Adressen” und “Ändern”.
  3. Suchen Sie sich eine andere, beliebige Email-Adresse aus und geben Sie diese in das hierfür vorgesehene Feld ein. Prüfen Sie, ob die Email-Adresse noch verfügbar ist.
  4. Aktivieren Sie das Häkchen für “E-Mail-Adresse NICHT für 90 Tage sperren, so dass sie von einem anderen Kunden sofort wieder verwendet werden kann”. Klicken Sie dann auf “Speichern”.
  5. Gehen Sie nun zu T-Online-Freemail und richten Sie sich einen kostenfreien Account mit Ihrer bisherigen Email-Adresse ein. Diese können Sie hier neu anlegen, da Sie die 90-tägige Sperrung aufgehoben haben.
  6. Bis zur endgültigen Kündigung bei Telekom, können Sie unter Ihrer in Schritt 3 gewählten Email-Adresse alle bisherigen Emails vorfinden. Alle neuen E-Mails landen ab sofort im Freemail-Account.
Tipp: Denken Sie daran, alte Emails und Kontakte zu sichern oder zu übertragen, sofern Sie diese weiterhin benötigen.

Fragen zum Telefonanschluss

Benötige ich parallel zu meinem DBN-Anschluss noch einen Telefonanschluss bei der Deutschen Telekom?

Nein, mit einem Wechsel zu DBN surfen und telefonieren Sie über unser eigenes, leistungsfähiges Glasfasernetz, das Sie zuverlässig mit Internet, Telefon und TV versorgt.

Benötige ich ein neues Telefon?

Sie können Ihr Telefon selbstverständlich weiter nutzen.
Die von DBN empfohlene FRITZ!Box 7530 hat Anschlüsse für analoge und die  FRITZ!Box 7590 darüber hinaus zusätzlich einen Anschluss für ISDN Endgeräte.

Kann ich eine zweite Leitung dazu buchen?

Ja, auf Wunsch können Sie für einen einmaligen Betrag von 30,00 € eine zweite Sprachleitung bestellen.

Welche Leistungsmerkmale bietet der Telefonanschluss?

Der Telefonanschluss bietet die üblichen Leistungsmerkmale wie Rufnummernanzeige (CLIP), Rufnummernunterdrückung (CLIR) und verschiedene Varianten der Rufweiterschaltung (ständig, bei besetzt, nach Zeit). Details zu den Leistungen können Sie der Leistungsbeschreibung entnehmen.

Wie richte ich meinen SIP-Trunk ein?

Hilfe zur Einrichtung Ihres SIP-Trunks finden Sie in den Downloads oder direkt unter folgendem Link.

Fragen zum Hausanschluss

Kommen Handwerker ins Haus?

Ja, die Hausanschlussbox im Keller muss von einem Handwerker installiert werden. In Ihrem Wohnbereich oder in den Wohnungen Ihrer Mieter muss in der Regel nichts von einem Handwerker installiert werden.

Was erlaube ich mit der Unterzeichnung einer Grundstückseigentümererkärung (GEE)?

Sie erlauben, dem zuständigen Bauunternehmen, das Leerrohr auf (bzw. unter) Ihrem Grundstück zu verlegen und Ihr Haus somit ans Glasfasernetz anzuschließen.

Die GEE gilt übrigens auf unbestimmte Zeit und kann mit einer Frist von sechs Wochen von jeder Vertragspartei gekündigt werden.

Was genau passiert vor und mit meinem Haus?

Die Straße und der Gehweg werden geöffnet, damit ein Leerrohr vom Gehweg bis hin zu Ihrem Haus gelegt werden kann. Durch dieses wird dann das Glasfaserkabel verlegt. Eine größere Baustelle ist nicht nötig. Mehr Infos über die Hauseinführung des Glasfaserkabels  gibt’s hier.

Fragen zum Ablauf in Mehrfamilienhäusern

Wie können Mehrfamilienhäuser einen Glasfaseranschluss von DBN erhalten?

Um das Gebäude mit Glasfaser zu erschließen benötigen wir eine GEE(Grundstückseigentümererklärung) je Haus, welche der/die Eigentümer oder dafür Bevollmächtigte unterschreiben müssen. Dies kann häufig auch eine Hausverwaltung sein. Das Formular für die GEE finden Sie unter www.dbn.de/downloads/

Müssen bei der Erstanmeldung alle Wohnungseigentümer einen Vertrag mit DBN abschließen?

Damit der Glasfaseranschluss kostenlos erfolgen kann, wird mindestens ein Internet-/Telefonvertrag pro Haus benötigt. Dieser kann von einem Bewohner oder aber auch vom Eigentümer bzw. dessen Bevollmächtigten kommen. Diese müssen dazu nicht im Objekt wohnen. Damit ein Anschluss erfolgen kann, müssen jedoch alle Eigentümer dem Glasfaseranschluss zuzustimmen.

Sind Mieter verpflichtet, einen Internetvertrag von DBN abzuschließen, wenn der Eigentümer die Grundstückseigentümererklärung abschließt?

Es besteht keine Verpflichtung aller Mieter einen Internetvertrag über DBN abzuschließen. Es muss nur ein Internetvertrag je Objekt abgeschlossen werden, um einen Glasfaseranschluss zu erhalten.

Kann bei Auszug oder Verkauf einer Wohnung der Vertrag für diese Wohnung gekündigt werden oder ist der Nachfolgende Bewohner verpflichtet, diesen Vertrag fortzuführen?

Wenn ein Bewohner auszieht und wir unsere Leistungen an seinem neuen Wohnort nicht anbieten können, kann der Vertrag, auch vorzeitig, gekündigt werden. Der neue Bewohner ist nicht verpflichtet diesen zu übernehmen bzw. einen Vertrag mit DBN abzuschließen.

Müssen sich bereits jetzt alle Mieter bzw. Eigentümer für einen Tarif entscheiden?

Wichtig für das Zustandekommen des Glasfaserausbaues ist es, dass mindestens ein Internetvertrag je Objekt abgeschlossen ist und bis zum Ende der Vorvermarktungsphase eingereicht wurde.

Müssen schon jetzt Zusatzoptionen, wie beispielsweise Rufnummermitnahmen festgelegt werden?

Oft ändern sich die gewünschten Zusatzoptionen nach Vertragsschluss. Aus diesem Grund können bei uns Zusatzoptionen dem eingereichten Vertrag nachträglich hinzugebucht bzw. geändert werden.

Bleiben die bisherigen Anschlüsse (Kabel Deutschland/Vodafone) bestehen?

Vorhandene Anschlüsse/Verkabelungen von Mitbewerbern bleiben unberührt.