Sommer Schnäppchen

Telefon  0 89 · 125 03 42 10      Mail  info@dbn.de

Infoveranstaltung Glasfaser für Lauf

Der Einladung zur Informationsveranstaltung für die aktive Nutzung des Glasfasernetzes in Lauf folgten rund 80 Interessierte in den Laufer Bürgersaal.

Gemeinsam mit dem Netzbetreiber NGN Telecom/ropa carrier solutions informierte die Gemeinde Lauf über die Möglichkeiten, welche sich durch den Anschluss an das Glasfasernetz bieten. Bürgermeister Oliver Rastetter betonte zur Begrüßung, dass „die Gemeinde über 6 Millionen Euro in die Hand nimmt, um den Anschluss der Bürgerinnen und Bürger an die digitale Zukunft zu gewährleisten.“

Daniel Röcker, Bereichsleiter Vertrieb bei der ropa, informierte zunächst über die Dienstleister NGN Telecom und ropa. „Die NGN Telecom gehört zu Ropa, einem mittelständischen Unternehmen aus Schwäbisch Gmünd, welches seit 1990 am Markt ist und derzeit über 150 Mitarbeiter hat.“ Zur Zeit werden rund 45000 Haushalte bundesweit versorgt. Röcker gab auch einen Ausblick auf die Zukunft, „die genutzte Bandbreite steigt jedes Jahr um 50 %, bis zum Jahr 2025 werden 77% der deutschen Haushalte eine Bandbreite von über 500 MBit/s benötigen, dies geht stabil nur mit Glasfaser.“

Auch für Alfred Jungmair von der NGN ist daher die Glasfaser das Medium, zumal man auch bei der Glasfaser auf viele Jahre positive Erfahrungen zurückblicken kann. Bisher wurde diese überwiegend für die langen Strecken eingesetzt, nun hält sie auch Einzug ins Haus. „Am besten legen Sie die Glasfaser bis in die Wohnung“, riet Jungmair, „achten Sie aber auch darauf, dass das Signal nach dem Router gut verteilt wird.“

Über das Glasfasernetz laufen die Daten für Internetanwendungen, die Telefonie und auch das Fernsehen. Hier stellte Röcker das neue Fernsehprodukt vor. „Neben vielen Fernsehsendern, auch in HD-Qualität, können Sie damit zeitversetzt fernsehen, Filme aufnehmen und auch Mediatheken und Streamingdienste sind mit eingebunden.“

Das Glasfasernetz in Lauf wächst derzeit täglich an, drei Baukolonnen kümmern sich um den Tiefbau. Bis Ende kommenden Jahres soll das Netz größtenteils flächendeckend fertiggestellt sein. Informationen im Internet: www.glasfaser-lauf.de